Kontakt | Impressum | Anfahrt

Brautradition wird seit 2006 fortgesetzt

Nunc est bibendum – mit diesem lateinischen Trinkspruch bewiesen die Mönche früher, dass sie auch ganz weltlich zu genießen verstanden. Bereits seit dem Jahre 1119 brauen die Benediktinermönche in Scheyern Bier. Damit ist die Klosterbrauerei die drittälteste Brauerei Deutschlands und zählt zu den ältesten nachgewiesenen Brauereien der Welt.

Nach mehreren Jahrzehten der Verpachtung hat das Kloster im Jahre 2006 die alte Brautradition wieder aufgenommen. Nach einer Komplettsanierung des Brau- und Sudhauses nach neuesten technischen Aspekten sowie einem Umbau der Klosterschänke wird seit März 2006 in den Mauern des alten Brauereigebäudes wieder Klosterbier gebraut.

Mit Tobias Huber aus Aichach, der an der Meisterschule in München mit dem Titel "Betriebsbraumeister" und "Produktionsleiter für Brauwesen und Getränketechnik" als Jahrgangsbester abgeschlossen und den bayerischen Staatspreis erhalten hat, haben die Benediktiner in Scheyern dafür einen tüchtigen jungen Braumeister gewonnen. Produziert wird das Scheyerer Klosterbier in erster Linie für den lokalen Bereich - also die Klosterstub'n in der Klosterschänke, örtliche Gaststätten und den eigenen Getränkemarkt.

Wir sind froh darüber, die lange Brau-Tradition fortführen zu können. Zusammen mit unserem Braumeister präsentieren wir Ihnen unsere Bierspezialitäten!

Die Biere aus der Klosterbrauerei