Kontakt | Impressum | Anfahrt

Qualitätsrohstoffe mit hohen Ansprüchen

Streng nach dem bayrischen Reinheitsgebot und nach überlieferten Rezepturen verwenden wir nur frisches, hauseigenes Brunnenwasser, ausgesuchtes Malz, Hefe und heimischen Hopfen.

Wasser

Wasser

Das Wasser entnehmen wir aus unserem hauseigenen Klosterbrunnen, einer artesischen Quelle am Fuß des Klosterberges. Es gibt unserem Bier seine milde und süffige Note.

Malz

Malz

Wir verwenden zum Brauen ausgesuchtes Malz aus der Region. Malz ist ein durch Mälzung gekeimtes und getrocknetes Getreide. Für die Herstellung werden spezielle Getreidesorten, sog. Braugersten oder Brauweizen eingesetzt. Durch die Verwendung unterschiedlich stark gedarrter Braumalze oder deren Mischung beim Brauen erhält das Bier später sowohl seine Farbe als auch seinen einzigartigen Geschmack.

Hopfendolde

Hopfen

Die Klosterbrauerei Scheyern liegt am südlichen Rand der Holledau. So brauen wir ausschließlich mit feinstem heimischen Aromahopfen. Beim Brauen wirkt sich besonders die Wahl und die Dosierung des Hopfens auf das ausgeprägte Aroma und die Bitternote des Bieres aus.

Hefe

Hefe

Die Bierhefe hat die Aufgabe, die Bierwürze zu vergären. Der in der Würze gelöste Malzzucker wird von der Hefe in Alkohol und Kohlensäure umgewandelt. Es gibt untergärige und obergärige beziehungsweise helle und dunkle Hefen.